Bunt statt Braun Erding

Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde

Mahnwache gegen Hass und Gewalt

Eine Mahnwache aufgrund des schrecklichen Attentats im hessischen Hanau.

Mehr

Ausstellung "Menschen in Bewegung" im Frauenkircherl

Das volle Frauenkircherl bei der musikalischen Lesung am Montagabend.

Mehr lesen

Offenes Treffen von Bunt statt Braun

Ein Teil unserer Mitglieder, aufgenommen beim Offenen Treffen am 19. September 2019.

Mehr

Aktion für Offenheit, Zusammenhalt und Toleranz

Eine Aktion von Schülersprechern aus dem Landkreis am 20. Juli 2019.

Mehr

Für ein offenes Europa

Unsere Rednerin Johanna Gastager bei der Kundgebung von Pulse of Europe am 19. Mai 2019.

Mehr

Gegen Rechtsextremismus

Unsere Gegendemo zur Veranstaltung der AfD in Eichenried, bei der auch Alexander Gauland zu Gast war.

Mehr

Kommende Termine/Veranstaltungen

  • Öffentliche Kundgebung: NS-Zwangsarbeit im Landkreis Erding: Das Schweigen brechen und Erinnerung zulassen

    Wann: Samstag, 08. Mai 2021, ab 10:00 Uhr

    Wo: Schrannenplatz Erding


    Im Rahmen der Veranstaltung soll mittels Musik, Redebeiträgen und einer Kunstinstallation an die zwischen 1939 und 1945 verschleppten Frauen, Kinder und Männer erinnert werden.

    Die Veranstaltungen sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Kreis Erding, dem Verein pax christi Erding Dorfen, dem Bündnis Bunt statt Braun Erding und dem Internetportal Erdinger Geschichte. Das Ziel ist es, insbesondere an jene ca. 4.000 damals sowjetische und polnische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter im Landkreis zu erinnern, die in der NS-Rassenskala als „Untermenschen“ galten.

    Die Veranstaltungen werden selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Corona-Bestimmungen (Maske sowie Mindestabstand) durchgeführt. Leider muss die geplante Ausstellung im Frauenkircherl coronabedingt ausfallen.

    Interessierte finden ständig aktualisierte Informationen unter www.erding-geschichte.de.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Interesse.

  • Gemeinsamen Gehen eines 1,5 km langen Erinnerungsweges von der St.-Aegidius-Kirche Eichenkofen zum ehemaligen Zwangsarbeitslager

    Wann: Samstag, 15. Mai 2021, ab 10:00 Uhr

    Wo: Von der St.-Aegidius-Kirche Eichenkofen zum ehemaligen Zwangsarbeitslager

    Eine Veranstaltung des Vereins Pax Christi zum Thema NS-Zwangsarbeit im Landkreis Erding: Das Schweigen brechen und Erinnerung zulassen.

    Die Veranstaltungen sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Kreis Erding, dem Verein pax christi Erding Dorfen, dem Bündnis Bunt statt Braun Erding und dem Internetportal Erdinger Geschichte. Das Ziel ist es, insbesondere an jene ca. 4.000 damals sowjetische und polnische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter im Landkreis zu erinnern, die in der NS-Rassenskala als „Untermenschen“ galten.

    Die Veranstaltungen werden selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Corona-Bestimmungen (Maske sowie Mindestabstand) durchgeführt. Leider muss die geplante Ausstellung im Frauenkircherl coronabedingt ausfallen.

    Interessierte finden ständig aktualisierte Informationen unter www.erding-geschichte.de.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Interesse.

  • Offenes Treffen von Bunt statt Braun Erding

    Wann: Dienstag, 08. Juni 2021, ab 18:30 Uhr

    Wo: Online, unter folgendem Link: https://meet.ffmuc.net/buendnis-erding

    Tagesordnung & Weitere Informationen:

    Folgen demnächst